Abschlussfahrt 2016 nach München -

 

ein Reisebericht von Nina und Jessica

 

Als wir Montagmittag im Hostel 'Haus International München' angekommen sind, wurden wir in ein paar Regeln eingewiesen und haben dann die Zimmer bezogen. Wer wollte, durfte abends mit den Lehrern in den Olympiapark auf den Olympiaberg und von dort einen wunderschönen Sonnenuntergang anschauen. Der Rest hat den Abend zur freien Verfügung genutzt und ist z.B. einfach in der Stadt umhergefahren oder man ist auf die Kirmes gegangen. Mithilfe von „Öffi“ - einer Smartphone App - haben auch alle wieder nach Hause gefunden. Normale Fahrpläne sind allerdings trotzdem sehr hilfreich in einer fremden, großen Stadt, merkt euch das!  

 

Dienstag waren wir in der Bavaria Filmstadt, wobei die Gruppe bei der Anreise zerrissen wurde, da der Bus überfüllt war. Trotzdem haben wir uns alle wiedergefunden und klassenweise die Studioführung gemacht. Diese war ziemlich spannend. Von verschiedenen Filmeffekten, Requisiten, ganzen Filmsets bis hin zu verschiedenen Mitmach-Aktionen war alles dabei. So durften wir z.B. das Wetter moderieren, auf einem Drachen reiten, einen Vogel spielen, bei 'Sturm der Liebe' mitwirken oder durch das Set von dem Film 'Das Boot' und 'die Wilden Kerle 5' gehen. - Nach der Führung durften wir uns in Gruppen frei in der Stadt bewegen. 

 

Nebenbei konnten wir eine Stadtrally machen, bei der wir verschiedene Punkte wie die BMW-Welt, das Schloss Nymphenburg oder die Allianz Arena besuchen sollten. Abends hat jeder wieder selbst entschieden, was er tun möchte, und durfte sich in Gruppen von mindestens 3 Personen frei in München bewegen. Ein paar Leute erzählten am Abend, dass sie eine riesengroße Truppe mitten auf dem Marienplatz (das ist in der Stadt) tanzen gesehen und singen gehört haben und dachten, es sei ein Flashmob, da es wirklich viele Menschen waren, die dort auftraten. Im Nachhinein erwies es sich als eine Kirchentruppe, die zeigen wollte, wie viel Spaß man in einer Kirchengemeinschaft haben kann. Das gefiel ihnen so gut! - Aber auch als wir einfach beisammen gesessen haben, war es echt entspannt und schön.

 

Mittwoch waren wir im Deutschen Museum. Wir sollte in Gruppen einen Fragebogen bearbeiten in einer Abteilung, die man sich vorher ausgesucht hat. Der Ausflug traf auf unterschiedliche Meinungen.

 

Donnerstag waren wir in der Therme in Erding. Wir sagen nur: 26 Rutschen, Wellenbad, Sauna, Außenbecken mit Bar und jede Menge Whirlpools… Da kann man es schon aushalten. biggrin

 

Wer es eher ruhiger wollte, setzte sich in den Whirlpool. Wer es gerne dicht gedrängt haben wollte, ging in das Wellenbad (das leider wirklich ziemlich überfüllt war). Aber wem das zu langweilig oder zu voll war, den fand man auf einer der vielen Rutschen. Neben einer Wildwasserrutsche  oder einer Regenbogenrutsche gab es noch die 'Kamikaze', die nur etwas für ganz Mutige ist, da sie eine Rutsche mit 'freiem Fall' ist. Trotzdem sind einige Leute diese gerutscht. Leider waren die Schlangen vor den Rutschen sehr lang. - Auf dem Weg zurück zum Hostel waren 2 Schüler zu langsam und haben den Bus und damit auch den Zug zurück nach München verpasst - trotzdem kamen sie später wieder gesund und munter zurück ins Hostel. 

 

An dem Abend sind ein paar Leute wieder zum Olympiaberg gegangen und haben sich von dort aus ein spektakuläres Feuerwerk angeschaut, welches von der Kirmes ausging. Auf jeden Fall ein toller Abschluss! Wir sind noch alle zusammen in die Disco im Keller gegangen und haben dort ein bisschen Party gemacht und Billard gespielt. 

 

Freitag ging es dann wieder mit dem Zug zurück.

 

Wir hatten eine wunderbare, spaßige Abschlussfahrt in München.

Ein großes Dankeschön an die Lehrer!  merci


J.K. & N.B.

 

IMG 8496

....

IMG 8722

....

IMG 8732

....

IMG 8735

....

IMG 8759

Hauptmenü

Developed in conjunction with Joomla extensions.

©Copyright Drei-Flüsse-Realschule Hann.Münden