Nachhilfeprojekt "Schüler helfen Schülern"

 

läuft auch im Schuljahr 2016/2017 weiter!

 

 

"Schüler helfen Schülern" heißt ein Projekt an unserer Schule, das auf eine Initiative des Schulelternrates und des Schulvorstandes zurückgeht und in einem ersten Durchgang im Frühjahr 2010 äußerst erfolgreich verlaufen ist! Dieses Nachhilfe-Projekt findet direkt im Anschluss an den Unterricht in den Räumen unserer Schule statt (nähere Beschreibung s.u.). Es kommt bei allen bisher Beteiligten so gut an, dass es zur festen Einrichtung geworden ist und auch im Schuljahr 2016/2017 fortgesetzt wird.

 

Wer von den älteren Schülern (Klasse 9/10) in diesem Jahr als "Anbieter" mitmachen möchte, meldet sich über die Klassenlehrer bzw. bei Frau Bömeke oder Frau Jesionowski.

 

Die Idee, die hinter dieser Aktion steht: Nicht alle Familien können sich teure Nachhilfestunden leisten, außerdem sind viele Schüler auf Busse angewiesen und nicht so mobil, zu jeder Zeit zum Nachhilfeunterricht in die Stadt zu fahren. Deshalb entstand der Wunsch auf Elternseite, dass die Schule ein derartiges Vorhaben unterstützt und mit organisiert. Ältere Schüler aus den Klassen 9 und 10 wurden als Tutoren ausgewählt und kümmern sich jeweils um einen jüngeren Schüler, der Nachholbedarf hat - sei es, weil in einem bestimmten Fach Lücken entstanden sind, weil vor einer Arbeit verstärkt geübt werden soll oder weil nach Krankheitsausfall Unterrichtsstoff nachgeholt werden soll.

 

DSCI0114

 

Profitieren tun dabei beide Seiten: Die Älteren lernen Verantwortung zu übernehmen und wiederholen durch das Erklären selbst noch einmal bereits bekannten Stoff. Die Jüngeren haben geringere Hemmschwellen, weil sie ihren Tutor aus der Schule, dem Sportverein oder demselben Wohnort bereits kennen. Die Großen erhalten einen Geldbetrag als finanzielle Anerkennung, der zur einen Hälfte vom Nachhilfeschüler, zur anderen vom Förderverein getragen wird. Und dieser Betrag ist längst nicht so hoch wie die Preise auf dem freien Nachhilfemarkt... (was auch die Eltern erfreut). Außerdem bekommen die Tutoren ihr Engagement im Zeugnis bescheinigt, was angesichts der bevorstehenden Bewerbungsrunde für sie ebenfalls von Vorteil sein wird.

 

Unterstützung bei ihrer neuen Aufgabe erhalten die Tutoren von den Fachlehrern ihrer Schützlinge, so dass die Nachhilfe individuell auf den einzelnen Schüler abgestimmt werden kann. Bei Bedarf wird Übungsmaterial gestellt, außerdem gibt's Tipps und Hinweise, wie man sich als Nachhilfe-Tutor am besten verhält, damit der Nachhilfeschüler selbstständig arbeiten lernt und schließlich bald auch wieder allein zurecht kommt.

 

Beide Schüler dokumentieren die Termine und Inhalte ihrer Nachhilfestunden auf einem Dokumentationsbogen, der von beiden unterschrieben wird und für die spätere Abrechnung mit dem Förderverein dient.

 

DSCI0113

 

Weitere Informationen erteilt bei Bedarf der Schulelternrat oder der Schulvorstand (Ansprechpartnerinnen: Frau Bömeke und Frau Jesionowski).

 

 

 

 

Hauptmenü

Developed in conjunction with Joomla extensions.

©Copyright Drei-Flüsse-Realschule Hann.Münden