Was kommt nach der Klasse 10?
 

Weiterführende Schulen stellten sich bei uns vor

 

Zu einem informativen Elternabend zum Thema Schulwahl nach der Klasse 10 sind im November wie bereits in den Vorjahren das Grotefend-Gymnasium Hann. Münden sowie sechs Berufsbildende und private Schulen aus dem niedersächsischen und hessischen Raum bei uns zu Gast gewesen. Sie stellten in der Sporthalle unserer Schule interessierten Eltern und Schülern ihre Schwerpunkte für die Oberstufe kurz im Überblick vor. Anschließend gab es Gelegenheit, gezielt die Vertreter der einzelnen Schulen in verschiedenen Räumen aufzusuchen, um genauere Fragen zu konkreten schulischen Laufbahnen geklärt zu bekommen.
 
Hier folgen einige Bilder von der Veranstaltung im letzten Schuljahr:
 
DSCI0101 (Klein)
..............
DSCI0102 (Klein)
........................
DSCI0103 (Klein)
 
 
Das Fach Arbeit/Wirtschaft:

Wege ins Berufsleben aufzeigen


Eine wesentliche Zielsetzung der Drei-Flüsse-Realschule besteht in der intensiven Unterstützung und Beratung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler beim Prozess ihrer Berufsorientierung. Auf diesem Weg spielt das Fach Arbeit/Wirtschaft als Leitfach die entscheidende Rolle. Der zeitliche Schwerpunkt der Berufsorientierung liegt in den Jahrgangsstufen 8 (Profilwahl, Kompetenzermittlungsverfahren, Berufswahlpass), 9 und 10 (BIZ-Besuche, Berufsinformationstage an der BBS Auefeld, Schülerbetriebspraktikum, Profil Unterricht, Berufswahl-Begleitung und -Beratung im Hause durch die Agentur für Arbeit, Info-Veranstaltung über weiterführende Schulen).
Als übergeordnete Zielsetzungen und wesentliche Inhalte des Unterrichts im Fach Arbeit/Wirtschaft sollen (im Zusammenhang mit der Aufgabe der Schule im Gesamtprozess der Berufswahlvorbereitung) die folgenden Bereiche gesehen werden:

Unsere Schülerinnen und Schüler sollten sich möglichst selbstständig und aktiv mit dem Problem der Berufs- und Studienwahl auseinandersetzen, damit sie eine begründete Entscheidung für ihre Berufswahl treffen können. Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre eigenen Fähigkeiten, Vorstellungen und Wünsche erkennen und richtig einschätzen lernen. Sie sollen mit Hilfe unserer schulischen Berufsorientierung folgende Kompetenzen erreichen:

 

  • Überblick gewinnen über schulische Bildungsgänge und berufliche Ausbildungsmöglichkeiten in den Regionen Südniedersachsen und Nordhessen;
  • Einflüsse von Familie, Umwelt und Schule auf die Berufswahl von Mädchen und Jungen erkennen und für die eigene Entscheidung nutzen;
  • individuelle Fähigkeiten und berufliche Erwartungen einschätzen lernen und mit Anforderungen beruflicher Tätigkeiten vergleichen;
  • eine Berufswegplanung entwerfen und dabei sowohl individuelle Voraussetzungen als auch Arbeitsmarktverhältnisse berücksichtigen und die Dienste der Berufsberatung nutzen (bei uns regelmäßig im Hause!);
  • der Erwerb von Schlüsselqualifikationen im Hinblick auf die Anforderungen der Berufswelt,
  • das Beherrschen formaler und inhaltlicher Erfordernisse im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren (Zeitungsinserate, Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch, online-Bewerbung),
  • die Vernetzung des Lernens in der Schule mit Lernorten in Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistung ermöglicht bekommen (SchulBetrieb, Kooperation mit Benary Saatzucht),
  • die Vorbereitung, Durchführung, Betreuung und Auswertung von Berufs- und Betriebspraktika.

 

Hauptmenü

Developed in conjunction with Joomla extensions.

©Copyright Drei-Flüsse-Realschule Hann.Münden