Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern arbeiten weiter Die aktuellen einschneidenden Veränderungen unseres Alltags stellen für viele Familien eine besondere Herausforderung dar.

Fehlende Betreuungs-, Freizeit- und Hilfsmöglichkeiten, die Vereinbarung von Home-Office und Kinderbetreuung, die soziale Isolation, die Unsicherheit von Dauer und Auswirkungen der Krise, Angst um den eigenen Arbeitsplatz, etc. können zu großem Stress innerhalb der Familie führen.

Vorher schon bestehende Schwierigkeiten in der Familie (z.B. psychische Belastungen, sowohl bei Eltern als auch bei Kindern, häufiger Streit, Unsicherheiten in derErziehung) können sich durch die besondere Situation verstärken.

Gleichzeitig haben manche Veränderungen vielleicht auch positive Auswirkungen auf das Familienleben. Viele können es genießen, mehr gemeinsame Zeit und weniger Termine zu haben.

Die Erziehungsberatungsstellen unterstützen Sie gerne dabei, sich auf die Veränderungen einzustellen, um für sich und Ihre Familie das Beste aus der Situation zu machen und beraten Sie weiterhin in Konflikt- oder Notsituationen.

 

Die Erziehungsberatungsstellen in Stadt und Landkreis Göttingen sind auch – und gerade – in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Krise für Sie erreichbar!

Nutzen Sie das Angebot der Telefon- und Onlineberatungen. Und bitte scheuen Sie sich nicht, ggf. auch auf einen Anrufbeantworter zu sprechen, die Mitarbeiter*innen werden schnellstmöglich zurückrufen.

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der AWO Hann. Münden, Staufenberg, Bühren, Scheden

Tel: 05541 73131Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Menü

Developed in conjunction with Joomla extensions.

©Copyright 2019 Drei-Flüsse-Realschule Hann.Münden
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.